Tag Archives: kinokritik

Unknown User – Kritik

Als ich das erste Mal von Unknown User gehört und gesehen habe, schwante mir bereits nichts Gutes, aber dass der Film so einen desaströsen Müll an den Tag legt, hätte ich mir nur schwer vorstellen können – herzlich Willkommen bei der Kritik von „Unknown User“. Die Uhr schlägt 2 Uhr …

Weiterlesen

10 Dinge, an denen ihr einen guten Kinofilm erkennt

Uwe Boll hat nicht mitgewirkt Keiner verlässt vorläufig den Saal Es gibt keine pöbelnden und lauten Teenager Popcornrascheln entfällt Jeder ist pünktlich zum Filmstart da Robert Pattinson spielt nicht die Hauptrolle Nach dem Abspann bleiben Zuschauer sitzen und reden miteinander Man geht ein zweites Mal in den gleichen Film ins …

Weiterlesen

San Andreas – Kritik: Film ohne Sterne

Vielleicht hätte man dem Drehbuchautor vor der Produktion etwas LSD geben sollen damit „San Andreas“ spannender wird oder hätte man ihm das LSD eher wegnehmen sollen, damit der Film nicht nur von Logiklöchern gespickt ist? Wie dem auch sei, hätte man Jurassic World und San Andreas in einem Film ohne großartige …

Weiterlesen

American Sniper – Kritik

Was ist das gemeinsame Klischee von amerikanischen Kriegsfilmen? Meistens gibt es einen Helden, es wird mehr Munition verballert als in vier Kriegen nötig wäre und am Ende steht die USA als riesige und unüberwindbare Supermacht im glorreichen Licht. In meiner Kritik möchte ich euch vorstellen, warum Bradley Cooper nicht nur …

Weiterlesen

Der Schlussmacher – Kritik

Matthias Schweighöfer – bei dem Namen bekommen Frauen glänzende Augen und dieser Mann weiß es einfach, dass Kino Publikum an deutsche Filme zu binden. Es ist kein großes Geheimnis, wenn ich verrate, dass mit  „Der Schlussmacher“ ein gutes deutsches Popcornkino gelungen ist. Der gewohnte Witz, die bewährten authentischen Schauspieler und …

Weiterlesen

The Philosophers (After the Dark) – Kritik

Eigentlich. Dieses Wort, welches wir fast täglich aus unserem Wortschatz benutzen ist auch mein Taktgeber in meiner Kritik zu „The Philosophers“. Warum John Huddles mit diesem Werk der ganz große Wurf – trotz der tollen Optik – nicht gelingt, lest ihr im folgenden Abschnitt. Ein kleiner Tipp, bevor ihr euch …

Weiterlesen

Guardians of the Galaxy – Kritik

Wenn Otto-Normal-Verbraucher Marvel hören, drehen sie meist den Rücken zu und rollen die Augen, weil sie vielleicht nicht so tief in der Comic-Materie sind wie die eingefleischten Fans – macht nichts, denn ich war es vor „Guardians of the Galaxy“ auch nicht. Warum der Film trotzdem auch für nicht Comic-Fetischisten …

Weiterlesen

Lucy – Kritik

Luc Besson hat scheinbar wieder Bock auf den Regiestuhl bekommen. Eigentlich eine feine Sache, war er doch bis zum Ende der 90er einer der wenigen europäischen Genreregisseure, die mit Blick auf den überregionalen, großen Mainstream oft viel Freude bereitet haben, siehe Léon – Der Profi oder Nikita. Dann kam die …

Weiterlesen

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1 – Kritik

Es muss tatsächlich so weit sein! Die Star Wars und Indiana Jones Generation steht vor einem endgültigen Scheideweg eines cineastischen Paradigmenwechsels! Denn so fühle ich mich, wenn ich mir Filme der Gattung „Twilight Zone“ oder „Die Tribute von Panem blabla“ anschaue. Nun gut, ich war niemals ein sehr großer Fan …

Weiterlesen