Griechenland, Queenbesuch und rhythmische Sportgymnastik

Woran erkennt man, dass Nachrichten langweilig werden? Man interessiert sich mehr für Ramschsender wie WDR oder RTLII.

Jetzt mal ehrlich: Den TV-Nachrichten fällt in letzter Zeit auch nichts mehr ein als seit gefühlten 5 Jahren den drohenden Ausstieg Griechenlands aus dem Euro oder einen Queen-Besuch hochzuspielen. Vor einiger Zeit habe ich die Nachrichten geschaut, weil ich die Zeit zum interessantesten Teil, der Wettervorschau, überbrücken wollte aber heute verzichte ich lieber ganz auf das Einschalten der Mattscheibe und hole mir die Info über das Wetter halt über die Onlineportale.

Nun mal ein Wort zum Griechenland-Drama. Ich bin nicht so extrem in das Thema vertieft – möchte bzw. kann ich auch nicht wirklich – aber langsam kommt mir das ganze hin und her in der Politik bisschen vor wie ein Kasperle-Theater. Politiker sind echt manchmal richtige Affen. Sie können 3500 Wörter in einer Stellungnahme vor der Kamera abgeben und am Ende heißt es doch kurz gefasst: „Wir haben aktuell keine Ahnung, müssen aber die Jounalisten glücklich machen und reimen sinnlose Sätze hintereinander“ und das war schon bezüglich der Wortwahl sehr großzügig. Meine Güte, rettet Griechenland oder lasst sie halt absaufen. Egal, was dabei rauskommt: Die Konsequenzen wird Europa sowieso tragen. Da könnt ihr euch noch so lange in Bunker einschließen, verhandeln und verschieben – es bringt NICHTS!

Mittlerweile versuche ich den Wachstum von grauen Haaren zu vermeiden, wenn ich aus Versehen wieder das Thema @Grexit irgendwo auffasse. Ruhig bleiben, ignorieren und die Politiker…äh Schauspieler machen lassen.

Die Queen, die Queen. Sie kommt nach Deutschland und da kommen sie alle wieder aus ihren Besserwisser-Löchern raus: Man darf neben der Queen nicht den Tee so rühren, dass der Löffel die Tasse berührt und jaaa nicht den Löffel abschlecken. Man soll die Tasse ja nur mit Daumen und Zeigefinger heben, wenn man neben der Queen steht. Dann wird noch gezeigt, mit welchem Kleidungsstil Mann oder Frau sich bei der Queen zeigen darf. Sorry, ich muss an dieser Stelle aufhören, sonst bekomme ich gleich einen Würgreiz und das Frühstück liegt auf meiner Tastatur. Ich muss mich noch ein bisschen gedulden bis zum Mittagessen. Als ich die News das erste Mal gehört habe, haben meine Synapsen registriert: Eine alte Frau kommt nach Deutschland. So ein Monarchenschrott bekommt noch ein Fernsehrecht. Nur ein dummes Volk lässt sich regieren und das ZDF erfüllt seine staatliche Aufgabe. Für mich ist das royaler Dünnpfiff, als Opium für die breite Frauenmasse in dieser Schafsrepublik und wer zahlt am Ende diesen Besuch, der keinen wirklich interessiert? Richtig, die Antwort ist so alt und emotionslos wie eh und je: der Steuerzahler! Ist ja nicht so, dass es andere wichtigere Themen auf der Welt gibt, über die man berichten könnte, aber nein, man muss natürlich bei 3-5 Sendern parallel Sondersendungen über vier Stunden senden. Neulich bin ich bei WDR Abends an einer Sendung „So geht rhythmische Sportgymnastik“ hängengeblieben und ohne übertreiben zu wollen: Das war wesentlich spannender!

Mich interessiert hinsichtlich dem Queen-Besuch in Deutschland eigentlich nur eins:

Wann fliegt sie wieder nach Hause?

Siehe auch

Warnung vor RentMax Autovermietung Florida

Ich muss an dieser Stelle leider mit den Negativmeldungen vom letzten USA-Urlaub weiter machen, denn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.