Ersteindruck: Better Call Saul

Ihr habt nach der letzten Staffel „Breaking Bad“ weinend das Zimmer verlassen und konntet es nicht fassen, dass in der nächsten Woche keine weitere Episode veröffentlicht wird? Keine Sorge, denn mit „Better Call Saul“ habt ihr einen perfekten Nachfolger, mit dem ihr eure Seriensucht befriedigen könnt. Aktuell (Stand 27.03.2015) sind acht Episoden verfügbar, ausgestrahlt wird die Serie von Netflix. Der Protagonist bei „Better Call Saul“ ist, wie der Name bereits andeuten lässt, Saul Goodman. Die ersten Leser werden jetzt fragen „Moment, Saul Goodman der Anwalt aus Breaking Bad?“. Richtig. Unser geliebter Saul! Die Serie soweit nämlich vor Breaking Bad und erzählt uns die Geschichte von Saul. Er führt ein bescheidenes Leben, arbeitet als nicht ernst zu nehmender Anwalt und vertritt moralisch grenzwertige Fälle seiner Mandanten. Sein 8qm Büro befindet sich in einer Putzkammer, in einem halbhygienischen Nagelstudio mit seinem provisorischen, handgeschriebenen Namensschild an der Tür. Kurz: Ein scheiß Leben. Ohne zu viel verraten kann man erzählen, dass die Serie hauptsächlich die Charakterentwicklung von Saul Goodman darstellt. Der nächste positive Fakt an der Serie sind die bekannten Charaktere von Breaking Bad. Man spürt sofort nach den ersten Szenen die Atmosphäre und den unterschwellige Witz von Breaking Bad. Ob die Serie ein ähnlicher Erfolg wird bleibt abzuwarten, aber eins kann man verraten – sie macht verdammt viel Laune und dieses „verdammt ich muss jetzt sofort die nächste Folge sehen“ Gefühl ist ein ständiger Begleiter.

Review Overview

Bewertung

Better Call Saul ist ein erfrischender, lustiger Spinoff zu Breaking Bad. Damit erwischt man gleich zwei Lager: Zuschauer, die noch nie was von Breaking Bad gehört haben können so langsam einsteigen und für die Fans von Breaking Bad werden mögliche Handlung nachvollziehbar, wenn die Vorgeschichte dazu bekannt ist. Klare Empfehlung

User Rating: Be the first one !

Siehe auch

Syfy – Wenn deine Welt Science Fiction ist (Teaser)

Ich hatte ja bereits in einem früheren Artikel über den Sender SyFy geschrieben und in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.